GAME PREVIEW

Week 5

Tage
Stunden
Minuten

2-2

@

0-4

Kickoff

Sonntag, 11.10.2020 19.00 Uhr

Ort

MetLife Stadium, East Rutherford, New Jersey

Live

Full Game: NFL Gamepass
in der Konferenz: DAZN (Redzone)

Letztes Aufeinandertreffen

2016, Week 6:
Jets (1-4) 3 @ Cardinals (2-3) 28

Und nu

Die Situationen in Glendale, Arizona und New Jersey könnten kaum unterschiedlicher sein. Damit waren sie das vor zwei Jahren eigentlich noch nicht:
Beide Teams haben 2018 einen QB in den Top 10 der ersten Runde gepickt und erhielten im Jahr 2019 einen neuen HC.
Die Cardinals nahmen Kliff Kingsbury, einen jungen, aufstrebenden HC aus dem College mit offensiven Ideen (und pickten nochmal einen QB 1st overall – was den Jets möglicherweise noch bevorsteht).
Die Jets nahmen Adam Gase.
End of the story. And here we are…
Die Jets sind auf dem besten Weg, das Tal noch einige Wochen am tiefsten Punkt zu durchschreiten und für die Cardinals ist der Record von 2-2 schon fast das Tal und man ist davon im gewissen Sinne enttäuscht. Da kommen die Jets als Aufbaugegner wie gerufen:

-Team Rankings-

Fangen wir bei den Overall Rankings der Teams an (Yards per Game):

Jets

Overall Offense: #32 (278.0)
Rushing Offense: #26 (98.5)
Passing Offense: #32 (179.5)

Overall Defense: #18 (368.8)
Rushing Defense: #22 (129.0)
Passing Defense: #14 (239.8)

Cardinals

Overall Offense: #17 (370.3)
Rushing Offense: #6 (144.5)
Passing Offense: #23 (225.8)

Overall Defense: #15 (362.0)
Rushing Defense: #19 (124.5)
Passing Defense: #15 (237.5)

 

-Keys to the Game-

Wenn die Jets ihren ersten Saisonsieg ergattern wollen, muss die Front Seven gegen das überragende Laufspiel der Cardinals bestehen. Quinnen Williams, Steve McLendon, Jordan Jenkins, Bryce Huff… Sie alle müssen auf der Spitze ihres Könnens agieren. Arizonas Offense definiert sich über seinen mobilen Quarterback und seine schnellen Running Backs und kein Team, welches den Lauf nicht gestoppt bekommt, hat dieses Jahr eine Chance gegen die Jungs aus Glendale.

Des Weiteren heißt es für Gregg Williams, sein Mojo wieder zu finden. Gegen die variable Offense von Kliff Kingsbury müssen die Schrauben und Gelenke der Jets Defense geölt sein. Kyler Murray, der letztjährige 1st-Overall-Pick, muss konstant unter Druck gesetzt werden, so dass er zum einen Fehler macht und zum anderen den schweren Jungs nicht davon rennt. Hier kommt Avery Williamson eine gewaltige Rolle zu, da dieser vermutlich des Öfteren den „Spy“ machen wird, sprich für den QB des Gegners verantwortlich ist.

Offensiv heißt es für Adam Gase, den Routinier Flacco schnell und ohne stolpern ins Spiel zu bringen. Flacco hat lange nicht mehr gespielt und ist kein QB, der bekannt dafür ist, große Comebacks zu feiern. Er ist ein Gamemanager und somit heißt es für die Jets Offense: Wenn möglich, früh und viel Punkten. Das wird nicht leicht gegen eine Defense – geführt von Byron Murphy, Chandler Jones und Konsorten.

-Matchups to watch-


Offensive Line vs. Chandler Jones

Unsere ohne Mekhi Becton auf LT spielende Offensive Line bekommt es mit diesem Gegner zu tun: Chandler Jones, Outside Linebacker. Der Ex-Patriot ist einer der effizientesten und schnellsten Pass Rusher der Liga und es gibt nicht viele Tackles, die ihn über 60 Minuten aufhalten können. Doch genau das ist wichtig in einem Spiel, in welchem dein QB 35 Jahre alt ist und nicht Aaron Rodgers heißt.

DeAndre Hopkins vs. Jets Secondary

Den zweiten Spieler, den man irgendwie stoppen muss und der eine absolute Schlüsselrolle in seinem Team einnimmt ist Superstar WR DeAndre Hopkins, der in der Offseason durch einen wahnwitzigen Trade für eine Packung Smarties und ein Sixpack Astra Pils aus Houston nach Arizona kam.
Ohne Hopkins geht im Passing Game der Cardinals bislang überhaupt nichts. Er weist bereits in vier Spielen 39 (!) Catches für 397 Yards vor.
Der nächste in Receptions ist mit 14 Receptions Larry Fitzgerald und mit 117 Yards Andy Isabella.
Die Jets Pass Defense ist nicht so verkehrt wie manche annehmen und liegen noch im Durchschnitt der Liga.
Wenn man DeAndre Hopkins irgendwie von einem Monstergame abhalten kann, dann könnte man verhindern, dass die Cardinals einen systematisch auseinandernehmen. Komplett isolieren kann man einen Hopkins nicht. Dafür fehlt uns die individuelle Klasse und daran haben sich schon die besten Defensive Backs der Liga die Zähne ausgebissen.

-Injury Report / Roster News-

RB Le’Veon Bell wurde von der IR Liste aktiviert und könnte zum Einsatz kommen.
Gestern gab es dazu noch Bewegung im Kader, denn QB Mike White, OL Jimmy Murray und CB Lamar Jackson wurden aus dem Practice Squad in den aktiven Kader berufen. White wird Backup für Flacco sein.

Dazu gab es zwei Entlassungen: WR Josh Malone und LB Alec Ogletree müssen ihre Sachen packen. Ihre Leistungen waren ungenügend.

Der Injury Report für das Spiel:

-Fazit-

Verzwickte Kiste. Die Cardinals fliegen bislang ein wenig unter dem Radar, was jedoch nicht über die mannigfaltige Qualität des Rosters und der Coaches aus Glendale täuschen sollte.
Schaffen die Jets es, früh zu punkten und Murray in Schach zu halten, könnte sich dennoch eine spannende Partie entwickeln. Flacco ist bekannt als QB mit Höhen und Tiefen. Hat er am Sonntag eines seiner besseren Spiele, sind die Jets vielleicht nicht so unterlegen, wie manch einer sie vor dem Spiel einschätzen würde. Dennoch – der Tipp von hier lautet ein hart umkämpftes 24-20 für die Franchise aus Arizona und ein 0-5 Start für unsere Jets.

Jon / Basti