Freddy

Freddy

First Round Mock Draft

Pick 1

Jacksonville Jaguars

Embed from Getty Images

Trevor Lawrence, QB
Clemson

Galt lange Zeit unangefochten als Generational Talent und No-Brainer. Hat er wirklich den Drive, um zum absoluten Superstar zu wachsen?

Pick 2

New York Jets

Embed from Getty Images

Zach Wilson, QB
BYU

Athletik, Accuracy, Arm Strength, Confidence, Kreativität und ein absoluter „Football Nerd“. Hat den It-Factor, um in New York zu bestehen.

Pick 3

San Francisco 49ers

Embed from Getty Images

Mac Jones, QB
Alabama

Meine Meinung nach ein Fehler, da er aufgrund der fehlenden Athletik der Top 5 QB mit dem niedrigsten Ceiling ist. Passt aber ins System der Shanahan-Offense.

Pick 4

Denver Broncos

Embed from Getty Images

Trey Lance, QB
North Dakota

TRADE! Broncos get #4 and #148; Falcons get #9, #40, #114, 2022 1st, 2022 3rd

Die Broncos schnappen sich mit Trey Lance den QB der Zukunft. Athletic Freak, aber raw. Ein Camp Battle mit Lock wird entscheiden, wer Day 1 starten wird.

Pick 5

Cincinnati Bengals

Embed from Getty Images

Penei Sewell, OL
Oregon

Burrow bekommt seinen Franchise Left Tackle. Sewell ist instant der beste Offensive Lineman der Bengals, er weist keine eklatanten Schwächen auf. Ja’Marr Chase ist aufgrund seiner Verbindung zu Burrow auch „in the mix“.

Pick 6

Miami Dolphins

Embed from Getty Images

Kyle Pitts, TE
Florida

Die Dolphins geben Tua die wohl beste Allzweckwaffe im Draft. Er ist so athletisch und versatile, dass man ihn gegebenenfalls auch als WR aufbieten kann. Bildet mit Mike Gesicki instant eines der besten TE-Duos der Liga.

Pick 7

Detroit Lions

Embed from Getty Images

Ja’Marr Chase, WR
Louisiana State

Ein Trade Down wäre eine Option, aber in diesem Szenario ist mit Chase noch der beste pure WR Prospect auf dem Board, der Golladay als WR1 beerbt. Home Run Pick für die Lions.

Pick 8

New England Patriots

Embed from Getty Images

Justin Fields, QB
Ohio State

TRADE! Patriots get #8 and #151, Panthers get #15, #46, #120, 2022 1st, 2022 3rd

BOOM! Der Blockbuster-Deal des Abends! Fields fällt bei mir nur aufgrund der diagnostizierten Epilepsie-Erkrankung. Von seinen Anlagen her ist er QB3 und Belichick „pulled den trigger“ und verpflichtet seinen zukünftigen Franchise QB, der zudem noch Newton als Mentor zur Seite gestellt bekommt. Wilson und Fields treffen damit (mindestens) zwei Mal im Jahr aufeinander – enjoy!

Pick 9

Atlanta Falcons

Embed from Getty Images

Patrick Surtain II, CB
Alabama

Die Passverteidigung der Falcons ist grauenhaft, sie schnappen sich daher mit Surtain CB1a, der die Secondary instant aufwertet.

Pick 10

Dallas Cowboys

Embed from Getty Images

Jaycee Horn, CB
South Carolina

Gleiches Spiel bei den Cowboys, die sich mit Horn CB1b sichern und damit einen echten Building Block für das Defensive Backfield dazugewinnen.

Pick 11

New York Giants

Embed from Getty Images

Rashawn Slater, OL
Northwestern

Slater hat so ziemlich den höchsten Floor aller bisher genannter Prospects. Rookie Tackle Andrew Thomas hat in seiner Premierensaison ordentlich gestruggled, Slater kann sowohl Tackle als auch Guard spielen. Ich traue ihm durchaus die Rolle als LT zu, seine Versatility gibt den Giants aber auch einige andere Möglichkeiten.

Pick 12

Philadelphia Eagles

Embed from Getty Images

DeVonta Smith, WE
Alabama

Der Heisman Trophy Winner geht nach Philly und könnte direkt zum Lieblingstarget für Sophomore QB Jalen Hurts werden. Seine fehlende Physis ist kein Geheimnis, er ist trotzdem ein absoluter Baller und bei mir WR2.

Pick 13

Los Angeles Chargers

Embed from Getty Images

Alijah Vera-Tucker, OL
USC

Durch den Verlust von Dan Feeney ist die interior Offensive Line der Chargers natürlich total geschwächt (NICHT!), mit Vera-Tucker bekommt man einen potentiellen Pro Bowl Guard und damit dringend benötigten Schutz für Franchise QB Justin Herbert.

Pick 14

Minnesota Vikings

Embed from Getty Images

Kwity Paye, EDGE
Michigan

Die Top 3 OL sind off the board, deswegen stärken die Vikings mit dem besten Edge Rusher der Draft Class – Kwity Paye – ihren Pass Rush und verjüngen ihre Front Seven.

Pick 15

Carolina Panthers

Embed from Getty Images

Jaylen Waddle, WR
Alabama

Die Panthers boosten nach dem Backtrade ihren Receiving Corps und stellen Darnold mit dem explosiven Waddle eine weitere Waffe zur Seite. Time to shine, Sam.

Pick 16

Arizona Cardinals

Embed from Getty Images

Caleb Farley, WR
Virginia Tech

Farley fällt aufgrund seiner anhaltenden Rückenprobleme. An sich ist er ein Top 10 Talent, die Cardinals gehen den Gamble ein und hoffen auf ihren neuen Patrick Peterson.

Pick 17

Las Vegas Raiders

Embed from Getty Images

Micah Parsons, LB
Penn State

Ein “match made in heaven”. Sollte Parsons als LB1 an #17 fallen, schlagen die Raiders zu und bekommen das neue Herzstück für ihre löchrige Defense. Parsons ist ein Do-It-All type of linebacker und on-field eine echte Bereicherung.

Pick 18

Miami Dolphins

Embed from Getty Images

Christian Barmore, DT
Alabama

Nach Kyle Pitts stärken die Dolphins an #18 ihre Defense. Bis auf Christian Wilkins ist in der DL nicht mehr viel übrig, weswegen Barmore direkt den Platz neben ihm einnimmt. iDL1 off the board.

Pick 19

Washington Football Team

Embed from Getty Images

Christian Darrisaw, OL
Virginia Tech

Das Football Team bekommt zwar keinen der Top 5 QBs, dafür aber einen der Top 5 Offensive Linemen. Darrisaw besitzt die Anlagen, um als Tackle in der NFL zu bestehen.

Pick 20

Chicago Bears

Embed from Getty Images

Greg Newsome II, CB
Northwestern

Nach dem Verlust von Kyle Fuller finden die Bears an #20 mit Greg Newsome seinen Successor. Der letzte, der „surefire“ Round 1 CBs geht als “local product” in die Windy City.

Pick 21

Indianapolis Colts

Embed from Getty Images

Azeez Ojulari, EDGE
Georgia

Die Colts-Defense gehörte ligaweit zu den besten Units in der vergangenen Saison, die Value passt hier aber trotzdem, um weiter in die D zu investieren und den Edge Rush mit Ojulari aufzuwerten. Zusammen mit Paye gehört er zu den Tier 1 Rushern dieser Draft Class.

Pick 22

Tennessee Titans

Embed from Getty Images

Rashod Bateman, WR
Minesota

Corey Davis ist weg, Rashod Bateman nimmt seine Position als WR2 neben AJ Brown ein. Die Titans-Offense um Ryan Tannehill gewinnt eine weitere Waffe dazu.

Pick 23

Cleveland Browns

Embed from Getty Images

Jeremiah Owusu-Koramoah, LB
Notre Dame

TRADE! Browns get #23, Jets get #26, #110 and #169

Was wäre einer meiner Mocks ohne einen Backtrade der Jets! Es sind noch einige gute Prospects on the board, die Browns wollen aber unbedingt hoch, um es den Raiders gleich zu tun und mit JOK das neue Herzstück ihrer Defense zu draften. Besonders in Coverage ist er wirklich stark und spielt mit einem unbändigen Motor.

Pick 24

Pittsburgh Steelers

Embed from Getty Images

Jaelen Phillips, EDGE
Miami (Fl.)

Die Steelers haben mit Bud Dupree ihren langjährigen Speed Rusher verloren und ersetzen ihn durch einen Spieler mit ähnlichen Anlagen – Jaelan Phillips. Seine Concussion History ist bedenklich, sein Upside ist es den Steelers an dieser Stelle aber wert.

Pick 25

Jacksonville Jaguars

Embed from Getty Images

Trevon Moehrig, S
TCU

Moehrig ist ein Playmaker und wird die Jacksonville Defense künftig im Back End unterstützen.

Pick 26

New York Jets

Embed from Getty Images

Teven Jenkins, OL
Oklahoma State

Wir hätten selbst JOK an #23 nehmen können, aber für einen LB in Runde 1 haben wir noch zu viele andere Baustellen. Jenkins ist ein nasty Prospect, der wie Slater und Tucker sowohl outside als auch inside spielen kann. Würdet ihr ihn eher neben Becton als LG oder als Nachfolger von George Fant auf RT aufbieten?

Pick 27

Baltimore Ravens

Embed from Getty Images

Kadarius Toney, WR
Florida

Die Ravens geben Lamar Jackson mit Toney eine weitere Waffe, der variabel in der Offensive einsetzbar ist und diese ein Stück weit unberechenbarer macht.

Pick 28

New Orleans Saints

Embed from Getty Images

Zaven Collins, LB
Tulsa

Der letzte Do-It-All type of linebacker geht nach New Orleans. Collins wurde in der vergangenen College-Saison als bester College-Spieler überhaupt ausgezeichnet und wird in Zukunft mit Demario Davis ein formidables LB-Duo formen.

Pick 29

Green Bay Packers

Embed from Getty Images

Terrace Marshall Jr., WR
Louisiana State

Endlich gehen die Packers in der ersten Runde mal auf WR; Aaron Rodgers fällt ein Stein vom Herzen. Marshall ist ein Matchup Nightmare – athletisch, groß, schnell und physisch.

Pick 30

Buffalo Bills

Embed from Getty Images

Asante Samuel Jr., CB
Florida State

Für mich ein kleiner Reach, aber die Bills haben wenige Löcher und stopfen mit Samuel Jr. eins davon. Samuel Jr. ist kein prototypischer CB1, aber ein absoluter Playmaker und Ball Hawk

Pick 31

Baltimore Ravens

Embed from Getty Images

Gregory Rousseau, EDGE
Miami (Fl.)

Die Ravens haben RT Orlando Brown zu den Chiefs geshipped und sind deswegen wieder an #31 an der Reihe. Rousseau galt vor der Saison als potentieller Top 10 Pick, das Opt Out Year hat ihm keinen Gefallen getan. Die Ravens gehen das Risiko ein und hoffen, dass Rousseau kein One Year Wonder war, sondern Matt Judon einigermaßen adäquat ersetzen kann.

Pick 32

Tampa Bay Buccaneers

Embed from Getty Images

Najee Harris, RB
Alabama

RBs DO matter! Die Buccs sind gut aufgestellt und gönnen sich – wie im vergangenen Jahr die Chiefs – den Luxus eines RBs in Round 1. In diesem Fall wird es Harris, da dieser physischer und meiner Meinung nach more durable als Etienne ist und damit als klarer Lead Back Brady etwas die Last von den Schultern nehmen kann.